Chronik

17-Jähriger ausgeraubt: Jugendbande festgenommen

Anfang Oktober ist in Graz ein 17-Jähriger Opfer eines Raubes geworden – nun führten die Ermittlungen der Polizei zur Festnahme von insgesamt vier Jugendlichen.

Am Abend des 1. Oktober wurde die Polizei wegen eines Handydiebstahls zu einem Lokal in der Grazer Innenstadt gerufen: Ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung gab an, dass ihn vier Jugendliche geschlagen und sein Mobiltelefon gestohlen hätten. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den vorerst unbekannten Tätern verlief zunächst negativ.

Handy am Hauptbahnhof geortet

Tags darauf gab der Jugendliche an, dass er sein Telefon im Bereich des Grazer Hauptbahnhofs noch orten könne. Dort nahm die Polizei dann zwei 18 Jahre alte Grazer fest, die vom Opfer auch sofort identifiziert wurden; zudem wurde das gestohlene Handy sichergestellt. Einer der beiden Verdächtigen gab die Tat zu, der andere bestritt sie.

Weitere Ermittlungen führten dann zur Identifizierung der beiden anderen Tatverdächtigen: Einer der beiden, ein 21-jähriger Grazer, der sich geständig zeigte, wurde am 23. Oktober festgenommen, der andere – ein 16-jähriger Grazer – wurde schließlich am Mittwoch verhaftet. Alle vier wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.