Chronik

Aus Deutschland zu Einbruch angereist

In Trieben im Bezirk Liezen hat ein Geschäftsmann Sonntagnacht einen Einbrecher erwischt. Der Mann brach in ein Altmetallgeschäft ein. Wie sich dann herausstellte, kannten die beiden einander. Der mutmaßliche Dieb sei sogar aus Deutschland angereist.

Kurz vor Mitternacht brach der 47-jährige deutsche Staatsbürger in das Altmetallgeschäft ein. Dabei löste er die Alarmanlage aus, die sowohl akustische Signale abgab als auch den Firmenbesitzer alarmierte.

Schon früher Drohungen vom Dieb erhalten

Der 64-jährige Firmenbesitzer aus dem Bezirk Liezen fuhr sofort mit seinem Sohn zu dem Geschäft. Dort ertappten sie den Dieb auf frischer Tat. Der Deutsche sei dem Firmenbesitzer durch frühere Geschäftsbeziehungen bekannt. Der Obersteirer gab gegenüber der Polizei an, dass er zuvor schon von dem Mann gefährlich bedroht worden sei.

Der beschuldigte Dieb sagte aus, dass der Firmenbesitzer ihm noch Geld schulde und er deshalb von Deutschland angereist sei, um bei ihm einzubrechen. Er konnte kein Diebesgut erbeuten. Der Dieb hatte ein Brecheisen sowie einen Pfefferspray bei sich. Der Deutsche wird auf freiem Fuß angezeigt.