Die Hör- und Seebühne des ORF Steiermark
ORF
ORF
ORF Steiermark

Readers Digest Graz und ein geheimer Ideen-Garten

Die Hör- und Seebühne am Floß des Funkhausteiches in Graz ist seit über 30 Jahren Treffpunkt für Literaturinteressierte und Musikfans. Am 13. August lasen Wilhelm Hengstler und Werner Schandor.

Sendungshinweis:

„Radio Steiermark-Sommerzeit“, 12.8.2020

"So oft einem der Landlord zuprostete, schwammen hinterher die aus seinem Gebiss gespülten Essensreste im reihum gehenden Weinkrug.“ Ob Digestif oder Aperol, Wilhelm Hengstlers Extrakt aus fast 60 Jahren darf man sich genüsslich auf der Zunge zergehen lassen − vom anekdotischen WC-Streit in der Oper bis zu (s)einer mythischen Hochzeit.

Unsere Gegenwart hinterfragte dazu mit viel Ironie Werner Schandor: „Wird die Welt echt immer blöder, oder kommt es einem nur so vor?“ FEEL sorgten für den musikalischen Spannungsbogen.

Fotostrecke mit 3 Bildern

Wilhelm Hengstler
Max Wegscheidler
Wilhelm Hengstler
Werner Schandor
textbox.at
Werner Schandor
FEEL
Nadja Folger
FEEL
  • Wilhelm Hengstler:
    „1963 − 2020“
    Ausgewählte Prosa
  • Werner Schandor:
    „Wie ich ein schlechter Buddhist wurde"
    Essays. Edition Keiper, 2020
  • „FEEL“
    Daniel Berger (voc, g)
    Fabian Egglmeier (vio)
    Peter Lenz (dr)

Auch zum Nachhören

Sollten Sie eine Lesung versäumt haben – kein Problem: Radio Steiermark bringt den gesamten Sommer über an jedem Sonntag ab 22.00 Uhr einen Mitschnitt der jeweils vorangegangenen Lesung – und diesen können Sie dann anschließend hier nachhören.