Kultur spezial - Konzert

Das besondere Programm für besondere Hörer, jeden Sonntagabend auf Radio Steiermark: mit besonderer Musik - von klassisch bis zeitgenössisch.

Klassisches am Sonntagabend

Im Rahmen von „Kultur spezial - Konzert“ bringt Radio Steiermark jeden Sonntag von 20.04 bis 22.00 Uhr Musik aus den steirischen Konzertsälen - und beschränkt sich dabei nicht auf die Klassik - da darf durchaus auch etwas Avantgardistisches dabei sein.

24. Februar: Haydn imperial

Concentus musicus Wien
Imperiale Musik von Meister Joseph Haydn haben die Instrumentalisten des Concentus musicus Wien in ihrem dritten styriarte-Konzert 2018 zu einem Programm zusammengeführt.

Nach dem Stainzer Kirchenkonzert und einem weiteren styriarte-Abend mit Werken von Franz Schubert stand am 18. Juli in der Grazer Helmut-List-Halle der erste Komponist aus der Trias der „Wiener Klassik“ im Mittelpunkt und führte in die Zeit von zwei „Maria Theresias“; der berühmten Gattin von Kaiser Franz I. Stephan und ihrer Enkelin mit demselben Namen.

Zwischen der Symphonie Nr. 53 in D-Dur „L’Imperiale“ und der C-Dur-Symphonie mit dem Beinamen „Maria Theresia“ musizierte das Ensemble unter der Leitung von Stefan Gottfried die Sinfonia concertante in B-Dur, Hob. I/105, des innovativen und kreativen Joseph Haydn, dessen Musik so mitreißend, seine Ideen so voller Esprit sind, dass seine Werke überall in Europa voll Vergnügen musiziert wurden und werden.

  • Joseph HAYDN:
    Symphonie in D-Dur, Hob. 1/53
    „L’Impériale“
    Sinfonia concertante für Violine, Violoncello, Oboe und Fagott in B-Dur, Hob. I/105
    Symphonie in C-Dur, Hob. I/48
    „Maria Theresia“

Erich HÖBARTH – Violine
Christophe COIN – Violoncello
Hans-Peter WESTERMANN – Oboe
Alberto GRAZZI – Fagott

CONCENTUS MUSICUS WIEN
Dirigent: Stefan GOTTFRIED

(Aufgenommen am 18.7.2018 in der Helmut-List-Halle in Graz)

Geige

Colourbox

17. Februar: Alles Klavier

25 Mal Deutschlandsberger Klavierfrühling
Es ist ihr Verdienst, dass die steirische Bezirksstadt Deutschlandsberg in einem Atemzug mit Persönlichkeiten wie Svjatoslav Richter, Elisabeth Leonskaja oder Leonid Brumberg genannt wird. Hat die ehemalige Direktorin der dortigen Musikschule, Barbara Faulend-Klauser, doch dafür gesorgt, dass durch ihr Engagement und ihre Liebe zur Klaviermusik die Aula der Musikschule zu einem Ort wurde, an dem Musiker von Elisabeth Leonskaja über Till Fellner bis zum Altenberg-Trio immer wieder Konzerte gestalten.

Vor 24 Jahren hat die Klavierenthusiastin den Deutschlandsberger Klavierfrühling ins Leben gerufen, so dass Markus Schirmer und Geiger Yevgeny Chepovetsky am 24. Feber in der dortigen Musikschule bereits die 25. Ausgabe dieses dem Klavier gewidmeten Festivals eröffnen.

„Kultur spezial - Konzert“ lädt ein zu einem Rückblick mit Höhepunkten und prominenten Pianisten, die man im Laufe der letzten 24 Jahre in der weststeirischen Bezirkshauptstadt erleben konnte.

  • Johann Sebastian BACH:
    Concerto nach italienischem Gusto, BWV 971
  • Johannes BRAHMS:
    Ballade für Klavier in D-Dur, op. 10/Nr. 2
  • Frédéric CHOPIN:
    Nr. 3 Etüde in Es-Dur
    aus „Drei Etüden für Klavier, o.op.“

Svjatoslav RICHTER - Klavier

  • Wolfgang Amadeus MOZART:
    Sonate für Klavier in B-Dur, KV 333

Till FELLNER - Klavier

  • Sergej RACHMANINOFF:
    Fünf Préludes aus den Préludes, op. 23

Boris BEREZOVSKY - Klavier

  • Dmitrij SCHOSTAKOWITSCH:
    Sonate Nr. 2 für Klavier in h-Moll, op. 61

Elisabeth LEONSKAJA - Klavier

„Kultur Spezial - Konzert“ zum Nachhören

Falls Sie einmal eine Sendung versäumt haben - kein Problem: „Kultur spezial - Konzert" gibt es auch zum Nachhören.

Die Sendung vom 17. Februar zum Nachhören

Abruf sieben Tage lang möglich

Der ORF darf laut Gesetz (§4e) sendungsbegleitende Abrufdienste nur mehr für eine begrenzte Zeit zur Verfügung stellen. Davon ist auch das Podcast- und Nachhörangebot von Radio Steiermark betroffen. Wir bitten Sie daher um Verständnis, wenn die einzelnen Sendungen und Beiträge nur sieben Tage abgerufen werden können.

Links: