Fußball-EM-Ball
APA/AFP/ODD ANDERSEN
APA/AFP/ODD ANDERSEN
Radio Steiermark

Mit Radio Steiermark immer am EM-Ball

Bis 11. Juli rollt der Fußball quer durch Europa – und mit Radio Steiermark sind sie bei der Fußball-Europameisterschaft mit dabei: Die Spiele, die Analysen, die Musik und noch vieles mehr sorgen den ganzen Monat über für das richtige EM-Feeling.

Es ist angerichtet: Die 16. Fußball-Europameisterschaft hat ihren Platz in den Geschichtsbüchern sicher, und sportlich geht es für die 24 Teams – darunter auch Österreich – einmal mehr um den zweitwichtigsten Titel im Nationalmannschaftsfußball.

Ferdinand Feldhofer analysiert

Für Radio Steiermark wird Ferdinand Feldhofer – Trainer und ehemaliger Team-Spieler die wichtigsten Spiele analysieren.

Ferdinand Feldhofer
ORF/Schöttl
Ferdinand Feldhofer

Ergänzend dazu bringt Radio Steiermark während der gesamten EM schon der Früh täglich ein „EM-Telegramm“ – mit Spielergebnissen des Vorabends, einem Blick auf das aktuelle Geschehen und einer Vorschau auf den Tag. Aber auch in den Sportmeldungen um 16.45 Uhr gibt es alle aktuellen EM-News.

Mehr als Ergebnisse und Analyse

Fußball ist aber mehr als nur Ergebnisse und Analyse: Zur Einstimmung auf das erste Österreich-Spiel am 13. Juni gegen Nordmazedonien steht am 12. und 13. Juni das passende Radio Steiermark-Musik-Wochenende am Programm – mit einem „Best of Fußball-Songs“ –, und Florian Prates sorgt an den Tagen der Österreich-Spiele mit bunten Porträts über die EM-Gegner für das richtige EM-Feeling.

Mit dem ORF versäumen Sie nichts

ORF 1 überträgt nicht nur (mit Ausnahme von sechs Parallelspielen am Ende der Gruppenphase) alle Spiele der EM live, sondern bietet wieder eine flächendeckende Turnier-Berichterstattung, die in der Gruppenphase mit bis zu drei Spielen pro Tag bis zum Ende des Spätabend-Spiels um ca. 23.15 Uhr dauert und damit an Spieltagen des Nationalteams knapp zwölf Stunden Live-Coverage bzw. insgesamt rund 200 Stunden Fußball live bietet.