Wunderwelt Bienen

Die Bienen in Europa sind weiter in Bedrängnis. In einem groß angelegten Programmschwerpunkt will der ORF Steiermark nun die „Wunderwelt Bienen“ näherbringen - informativ, wissenschaftlich und auch künstlerisch.

"Wunderwelt Bienen"

Colourbox

Der ORF Steiermark ganz im Zeichen der Biene

Bienen machen Honig, Bienen sind sozial, und Bienen können stechen, wenngleich auch nur einmal. Aber es gibt noch vieles mehr, was man über Bienen so vielleicht noch nicht weiß, etwa warum es in einem Bienenstock kein Klo gibt - mehr dazu in Wundersame Bienenwelt.

Unter dem Motto „Wunderwelt Bienen“ beschäftigt sich der ORF Steiermark in den nächsten Jahren intensiv mit dem Thema - das reicht von Bienenschutz, Lebensräume und Lebensbedingungen der Bienen, über Imkerei und die Bedeutung der Honigbiene für das ökologische Gleichgewicht und die Landwirtschaft bis hin Honigbienenprodukten und vielem mehr.

Die Bienenstöcke im Funkhauspark

Zudem besiedeln nun zwölf Honigbienenvölker mit jeweils einer Königin, bis zu 50.000 Arbeitsbienen und einigen hundert Drohnen den Park des ORF-Landesstudios Steiermark.

Die Bienenstöcke im Grazer ORF-Park

ORF/Regine Schöttl

Links:

Der erfahrene Imker Johannes Wruss betreut die Stöcke und stellt Honig, Blütenpollen, Propolis und Gelée royale her: „Ich sehe die Initiative als ein harmonisches Miteinander von Mensch, Kultur und Natur. Mit diesem Projekt möchte ich ein Bewusstsein für unsere Honigbiene und eine lebenswerte Umwelt schaffen“, so Wruss - mehr dazu in Der Herr der Bienen: Johannes Wruss.

Die Bienenstöcke im Grazer ORF-Park

ORF/Regine Schöttl

Radio-Steiermark-Moderator Werner Ranacher und Johannes Wruss

Wissenschaft und Kunst

Die ORF-Steiermark-Initiative „Wunderwelt Bienen“ zeichnet sich aber auch durch eine außergewöhnliche wissenschaftliche und künstlerische Begleitung aus. Der Zoologe Karl Crailsheim, Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Karl-Franzens-Universität Graz, stellte etwa eine Demonstration des Farbsehens der Bienen und ihrer Tanzsprache nach Nobelpreisträger Karl von Frisch nach - mehr dazu Die Wunderwelt aus wissenschaftlicher Sicht, in Die Sprache der Bienen (ist der Tanz), Das Schlüsselexperiment der Bienenforschung und in Über das Imkern in der Stadt.

Die Bienenstöcke im Grazer ORF-Park

ORF/Regine Schöttl

Der Medienkünstler Richard Kriesche wiederum entwarf die Bienenkästen und plant unter dem Motto „Unsere Bienen, unser Leben, unsere Welt. ORF Steiermark“ in den nächsten Jahren Projekte im Bereich Medienkunst, Wissenschaftskunst und Design - mehr dazu in Die Wunderwelt des Richard Kriesche.

Mehr zum Thema: