Banküberfall mit Gummimaske

Ein unbekannter Täter hat am Dienstag eine Bank in Gleisdorf im Bezirk Weiz überfallen. Nach ersten Auskünften der Polizei hatte der Mann eine helle Gummimaske getragen und die Angestellten mit einer Faustfeuerwaffe bedroht.

Täter
LPD
Das Fahndungsfoto des Täters

Der Täter war gegen 11.20 Uhr in das Geldinstitut gestürmt. Die Angestellten händigten dem Mann einen Geldbetrag in zuletzt noch unbekannter Höhe aus. Das Geld verstaute dieser anschließend in einem weißen Plastik-Sackerl - und flüchtete in Richtung Busbahnhof Gleisdorf. Eine großangelegte Fahndung, bei der auch Hubschrauber eingesetzt wurden, verlief bislang ergebnislos.

Kunden bemerkten Überfall nicht

Verletzt wurde bei dem Überfall niemand. Zum Zeitpunkt der Tat hatten sich laut Polizei vier bis fünf Kunden im Institut befunden. Diese dürften jedoch nichts von dem Überfall bemerkt haben.

Der männliche Täter ist geschätzte 200cm groß und korpulent. Er trug einen schwarzen Kapuzensweater mit grüner Aufschrift sowie eine helle Gummimaske, die den Kopf völlig verdeckte und das Gesicht eines alten Mannes zeigte. Außerdem soll er leicht gehinkt und Schriftdeutsch - vermutlich mit steirischem Einschlag - gesprochen haben.

Polizei bittet um Hinweise

Unter dem schwarzen Kapuzensweater trug der Gesuchte ein graues Leibchen. Darüber hinaus war er mit einer dunkelgrauen Hose - vermutlich Kargo- oder Jogginghose - bekleidet. Er trug schwarze kompakte Schuhe und graue Arbeitshandschuhe. Bewaffnet war der Täter mit einer Faustfeuerwaffe, vermutlich einem Revolver. Das Landeskriminalamt Steiermark bittet nun um Hinweise unter der Telefonnummer 059133/60 3333.

Werbung X