Nach Autounfall in Wald erfroren

Tödlich hat ein Verkehrsunfall in der Nacht auf Samstag in Kainach bei Voitsberg geendet: Ein 66-Jähriger war mit seinem Auto einen Waldhang hinuntergestürzt - er konnte sich noch selbst befreien, dürfte dann aber erfroren sein.

Der Weststeirer war mit seinem Auto aus bisher ungeklärter Ursache rechts von einer Gemeindestraße abgekommen - dabei überschlug sich der Pkw mehrmals rund 40 Meter einen Hang hinunter, wo er schließlich gegen einen Baum prallte.

Von Angehörigen gefunden

Der 66-Jährige dürfte sich dann noch selbst aus dem Fahrzeug befreit haben, bevor er allerdings weitere 20 Meter den Hang hinunter stürzte und auf einem Waldweg zu liegen kam. Angehörige fanden ihn Samstagvormittag tot am Waldweg liegend - der Weststeirer dürfte in der Nacht erfroren sein. Die Angehörigen werden vom Kriseninterventionsteam betreut.

Bei einem Verkehrsunfall ebenfalls in der Nacht auf Samstag kam im Bezirk Graz-Umgebung auch eine 25-jährige Ungarin ums Leben: Die Frau war bei Hitzendorf ins Schleudern geraten und gegen einen Baum geprallt - mehr dazu in Gegen Baum geprallt: 25-Jährige getötet

Werbung X