Russe wies sich mit falschem Führerschein aus

Ein russischer Autolenker hat sich bei einer Kontrolle auf der Südautobahn (A2) in der Oststeiermark in der Nacht auf Mittwoch mit einem gefälschten Führerschein ausgewiesen. Der 28-jährige Autofahrer wurde angezeigt.

Beamte der Polizeiinspektion Ilz hatten auf der A2 bei Ludersdorf-Wilfersdorf nächtliche Kontrollen durchgeführt und dazu Fahrzeuglenker auf einen Parkplatz abgeleitet.

Bei nächtlicher Kontrolle erwischt

Als der Russe kontrolliert wurde, wies der Pkw-Lenker einen russischen Führerschein vor, der sich bei näherer Kontrolle aber als Fälschung herausstellte. Der Schein wurde sichergestellt, sein Auto musste der Russe stehenlassen; zudem wird der 28-Jährige sowohl bei der Staatsanwaltschaft Graz, als auch bei der Bezirkshauptmannschaft Weiz angezeigt.

Werbung X