Eine Löwin für Herberstein

Schluss mit Männerhaushalt heißt es ab sofort im Löwengehege der Tierwelt Herberstein. Zu den beiden Löwen Caesar und Simba hat sich mit Löwin Amira jetzt ein Weibchen gesellt. Erstmals gibt es damit eine Löwin im Landestiergarten.

Die junge Raubkatze wurde im September 2016 im Pilsener Zoo geboren und gehört so wie Löwe Caesar zur Unterart der in freier Wildbahn bereits ausgestorbenen Berberlöwen.

Löwin Amira
Tierpark Herberstein

„Prinzessin“ aus Tschechien

Der Name Amira kommt aus dem Persischen Raum und bedeutet übersetzt „Prinzessin“. Das Jungtier ist gleichzeitig auch ein großartiger Zuchterfolg für den tschechischen Zoo; zumal man dort 41 Jahre auf Löwennachwuchs warten musste.

Grundstein für spätere Zucht

Der Transport dauerte sieben Stunden und verlief trotz winterlichen Bedingungen planmäßig. „Während Löwe Caesar bei seiner Ankunft ein leeres Gehege vorgefunden hat, wurde nun Löwendame Amira mit der männlichen Raubkatze vergesellschaftet. Die nächsten Wochen des Zusammenlebens legen den Grundstein für eine spätere Zucht", so der Zoologische Leiter, Tierarzt Reinhard Pichler.

Löwin Amira
Tierpark Herberstein

Patenschaft vergeben

Erstmals in der Geschichte des Steirischen Landestiergartens ist ein weiblicher Löwe in Herberstein beheimatet. Die Patenschaft über die junge Raubkatze habe ein österreichisches Handelsunternehmen im Rahmen einer umfassenden Wirtschaftskooperation übernommen, so Tierwelt-Geschäftsführerin Doris Wolkner-Steinberger.

Link:

Werbung X