Logo-Jugendjobbörse: Run auf Ferialjobs beginnt

Als umfangreiche Jobvermittlungs-Plattform für junge Menschen hat die LOGO-Jobbörse 2017 so viele Jobs wie noch nie zuvor angeboten - nämlich über 6.000, um 500 mehr als noch im Jahr davor. Nun beginnt der Run auf die Ferialjobs 2018.

Dabei sind heuer wieder 400 neue Jobs dazugekommen: Viele große Firmen wie etwa Magna oder Spar würden mittlerweile die Logo-Jobbörse nützen, um Jugendliche zu rekrutieren, so Gregor Fasching, bei LOGO verantwortlich für die Jobbörse.

Industrie, Gastronomie, Werbung und Promotion

Er betont: „Die Unternehmen wissen von uns, sehen uns als ergänzendes Tool zu ihren Human-Ressource-Möglichkeiten und Partnern. Dahingehend dürfen wir unterstützend unter die Arme greifen. 2017 war es die Industrie, die gut mit Aufträgen ausgestattet war. Auch jetzt schon, 2018, geht es in diese Richtung. Zweiter Bringer wäre die Gastronomie - und Werbung und Promotion“

Ferialjob
ORF

Für Bildungslandesrätin Ursula Lackner seien Ferialjobs generell essentiell für die Entwicklung junger Menschen: „Zum Ersten bietet es den jungen Menschen ein Einkommen, zum Zweiten ist es ein ganz wichtiger Faktor im Sinne der Berufsorientierung: Kann ich das wirklich wie ich es mir vorgestellt habe? Habe ich das Talent? Zum Dritten ist es so, dass ein Kontakt zwischen den Jugendlichen und dem Unternehmen geschaffen wird.“

Bisher 44.000 Jobs vermittelt

Denn nicht selten würden so auch nach der Ausbildung Türen für eine weitere Berufstätigkeit geöffnet werden. Egal ob Ferialjobs, Nebenjobs, Lehrstellen oder Praktika: In den letzten 23 Jahren wurden auf der Logo-Jobbörse laut Fasching 44.000 Jobs für Jugendliche ab 15 Jahren angeboten.

Dabei wurde auf die Website insgesamt 54.127 Mal zugegriffen, wobei 80.981 Suchanfragen erfasst wurden. Die meisten Jugendlichen suchten so nach Ferialjobs - und gerade jetzt sei ein guter Zeitpunkt, um nach einer geeigneten Stelle für die Sommerferien zu suchen: „Februar und März sind Schlüsselmonate, wo gesucht werden sollte. Wir haben auch Zusatzangebote von Bewerbungschecks bis zum Bewerbungsfoto, das wir kostenfrei zur Verfügung stellen - außerdem haben wir Kooperationen mit Arbeiterkammer, AMS, Wirtschaftskammer und regionalen Partnern“, so Fasching.

Link:

Werbung X