Schnelles Essen für Zuhause

Burger, Chicken Wings und Donuts - sie alle haben es jetzt zu Kochbuchehren geschafft. Die Rezeptautorin Pia Westermann und der Fotograf Thorsten Suedfels gestalteten mit „Fastfood at Home“ ein Kochbuch für alle Freunde des schnellen Essens.

"Fastfood at Home"
Gräfe und Unzer

Buchtipp:

„Fastfood at Home“ von Pia Westermann und Thorsten Suedfels (ISBN 978-3-833-84038-8) ist bei Gräfe und Unzer erschienen und kostet 20,55 Euro

Die beiden Gestalter servieren mit „Fastfood at Home“ ein Kochbuch, das den Köchen daheim neben rund 150 Rezepten vor allem eines schenken will - Zeit. Fastfood soll nun einmal schnell gehen - man soll sich nicht lange aufhalten - und, wenn, dann nur bei der Qualität, und die sei, kaufe man selbst ein und koche selbst, nunmal unbestreitbar gut, so Pia Westermann.

Vom Hamburger...

Das Buch eröffnet mit dem Grundrezept für US-Fastfood schlechthin - nämlich jenem für Burger Buns, also ofenfrischen Burgerbrötchen; dann folgen die Rezepte für Hamburger, Cheeseburger, Veggieburger und Hot Dog, um schließlich eine Reise durch die schnellen Küchen der Welt zu beginnen.

... bis zur Frühlingsrolle

Deutschland ist etwa mit Erbsensuppe und Fischbrötchen vertreten, die Türkei mit dem Döner, Ungarn mit dem Langos, England mit Fish ’n’ Chips und Italien natürlich mit Pizza, aber auch Rezepte für Tacos und Nachos zum Knuspern gibt es - wie alle anderen Rezepte liebevoll illustriert. Auch Asien mit seinen berühmten Garküchen am Straßenrand steuert viele Rezepte bei - von der chinesischen Wan-Tan-Suppe über scharfe Sate-Spieße bis zu Frühlingsrollen.

Sendungshinweis:

„Radio Steiermark am Vormittag“, 19.11.2014

Der Imbissstand in der eigenen Küche

Der Orient ist mit einem Falafel-Rezept vertreten - die Zubereitung der würzig-scharfen Kirchererbsenkugeln dauert eine Stunde und 20 Minuten und ist eines der Gerichte mit der längsten Zubereitungszeit; nur Langos und türkische Fleischspieße dauern mit eineinhalb Stunden länger. Die meisten Rezepte aber sind in rund 40 Minuten servierfertig. Das gilt auch für alles Süße - etwa für Cheesecake, Donuts oder Zimtschnecken, für die wie für alles andere gilt: Schnell gemacht und im Nu aufgegessen. „Fastfood at Home“ macht Lust, die eigene Küche mal zum internationalen Imbiss-Stand umzufunktionieren.

Link:

Werbung X