Bio-Sülzchen - ein leichtes Sommergericht

Sülzchen vom Bio-Styria-Beef ist toll als Vorspeise oder leichtes Abendessen für heiße Sommertage geeignet. Wie man es besonders geschmackvoll zubereitet, verrät Bio-Bäuerin Hermine Holzer aus Neuberg an der Mürz.

Lust auf Bio

Mehr als 3.000 steirische Landwirte produzieren Bio-Produkte. In der Serie „Lust auf Bio-Kochen mit saisonalen Bio-Lebensmitteln“ stellt Radio Steiermark im Sommer jeden Mittwoch ein steirisches Bio-Rezept vor - mehr dazu in Lust auf Bio – kochen mit Bio-Lebensmitteln

Schon sehr früh hat man beim „Milchlbauer“ in Neuberg an der Mürz auf Mutterkuhhaltung gesetzt. Dahinter steht die überzeugte Bio-Bäuerin und leidenschaftliche Köchin Hermine Holzer, die beim sogenannten Bio-Styria-Beef eine besondere Fleischqualität schätzt.

Um diese Qualität ihrer Produkte genussvoll mit anderen zu teilen, verrät sie gerne ihre Rezepte an Berufskollegen, Köche und alle Feinschmecker, die sie gerne ausprobieren möchten - zum Beispiel Bio-Sülzchen vom Bio-Styria-Beef.

Sülzchen
Hermine Holzer

Die Zutaten:

  • 1 Bio-Zwiebel
  • 2 Bio-Karotten
  • 2 Bio-Gelbe-Rüben
  • 1 Bio-Petersilwurzel
  • 1 Stk. Bio-Sellerie
  • 1 TL Bio-Sonnenblumenöl
  • 500 – 600 g Bio-Styria Beef (Tafelspitz, Tafelstück, Hüferlspitz, Schultermeisl, Brustkern)
  • 2 Stk. Fleisch-Knochen vom Bio-Styria Beef
  • Salz
  • Bio-Pfefferkörner
  • Bio-Wacholderbeeren
  • Bio-Lorbeerblatt
  • Bio-Muskatnuss
  • Bio-Kräuter (Petersilie, Liebstöckel, Gundelrebe)
  • ½ l Styria Beef Suppe
  • 1 Bio Karotte
  • 1 Bio-Gelbe-Rübe
  • 50 g Bio- Erbsen
  • 1 Hand voll frische Bio-Kräuter (Petersilie, Estragon, Schnittlauch)
  • 1 gehäufter TL Agar Agar (Bindemittel aus Grünalgen)
  • Ev. Marinade aus Bio-Kernöl, Bio-Apfelessig, Salz, etwas Bio-Honig

Die Zubereitung:

Das Gemüse waschen, putzen, in einem großen Topf mit etwas Öl anrösten, mit Wasser aufgießen und das Gemüse aufkochen. In kochendes Wasser Fleisch und Knochen einlegen, die Suppe aufkochen, Eiweißschaum abschöpfen, die Hitze reduzieren, Suppe nur leicht köcheln lassen. Salz, Gewürze und Kräuter zugeben und das Fleisch weich kochen. Das Fleisch in der Suppe auskühlen lassen.

Sendungshinweis:

„Radio Steiermark Sommerzeit“, 16.8.2017

Die kalte Suppe entfetten. Das gekochte Styria-Beef-Fleisch in kleine Würfel schneiden. Karotte und Gelbe Rübe waschen, putzen, in Würfel schneiden und in etwas Suppe mit frischen Erbsen weichkochen. Kräuter fein hacken. Agar Agar in etwas Wasser anrühren. Fleisch und Gemüse mit ½ l Suppe aufkochen, Agar Agar zufügen und alles zwei Minuten leicht köcheln. Die Kräuter beigeben und mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss abschmecken. Die Styria-Beef-Sulz in Förmchen füllen und im Kühlschrank drei bis vier Stunden kalt stellen.

Die Sülzchen mit Blüten oder etwas Blattsalat anrichten, eventuell eine Marinade dazu reichen. Ein Tipp: Die kalte Suppe abseihen und einfrieren - das macht sie lange haltbar. Wer die Suppe in Eiswürfelsäcken einfriert, erhält eine tolle Würze für Suppen und Saucen.

Links:

Werbung X