Erzherzog Johanns literarische Waffenkammer

Eine tausendbändige Bibliothek mit militärwissenschaftlichen Büchern hat sich Erzherzog Johann im Laufe seines Lebens zugelegt. Jetzt ist die wertvolle Sammlung erstmals in der Landesbibliothek in Graz zugänglich.

Cover
Steiermärkische Landesbibliothek

Buchhinweis:

„Bibliographie der militärwissenschaftlichen Werke aus der Sammlung Erzherzog Johanns an der Steiermärkischen Landesbibliothek“ von Markus Kostajnsek und Elmar Leopold (ISBN 978-3-9503989-3-9), 160 Seiten, zahlreiche Bilder und ausklappbare Karten, 25 Euro.

Es sind aufwändig gestaltete Bücher aus feinstem Papier, in goldgeprägtes Ziegen- oder Gamsleder gebunden - ein wahrer Schatz für Bücherliebhaber, auch wenn der Inhalt naturgemäß martialisch ist - geht es doch um Kriegskunst, um den Bau von Festungen, Heeresorganisation, Waffenkunde oder Felddienst.

Alles wird bildhaft in Form von Kupferstichen, handkolorierten Zeichnungen oder ersten Lithografien dargestellt, so Markus Kostajnsek und Elmar Leopold von der Landesbibliothek: „Die Sammlung ist - sowohl was den Umfang als auch die qualitativen Inhalte anlangt, steiermarkweit herausragend. Auch die exklusive Ausstattung der Bände ist singulär.“

„Identitätsstiftende Sammlung“

Laut Leopold handelt es sich bei der Sammlung um eine „identitätsstiftende Sammlung für die Bibliothek und im weiteren Sinne auch für die gesamte Steiermark“. Daher wird sie jetzt mit einer umfassenden Bibliografie Interessierten zugänglich gemacht - denn natürlich lagern die Bücherschätze im klimatisierten Tresor.

Steiermärkische Landesbibliothek
Steiermärkische Landesbibliothek
Die Bibliografie der militärwissenschaftlichen Werke der Sammlung Erzherzog Johanns ist die 41. Veröffentlichung der Steiermärkischen Landesbibliothek

Erzherzog Johann, der viele Bücher im Zuge seiner Reisen im Ausland erworben haben dürfte - etwa Memoiren französischer Generäle -, war zuständig für das sogenannte Fortifikations- und Geniewesen, erläutert Kostajnsek: „Der wichtigste Bestandteil ist die Anlage von Befestigungen: Wie baue ich am besten wo wie groß eine Befestigungsanlage, um zu verhindern, dass feindliche Truppen in das Land eindringen. Das ist das Fortifikationswesen. Das Geniewesen umfasst die anderen damit verbundenen Tätigkeiten - sei es Gräben zu ziehen oder Zäune aufzustellen. Das fehlt in dem Bereich seiner Hauptprofession, die er beinah 50 Jahre lang ausgeübt hat.“

Sendungshinweis:

„Der Tag in der Steiermark“, 20.12.2017

Unter den wissenschaftlichen Büchern findet sich auch eines zum Unterricht der Schwimmkunst in Abbildungen - vom Trockentraining bis zum möglichst leisen Sprung ins Wasser. Daneben werden auch Themen von der Ausrüstung der Feuerwehr über das Anlegen von Verkehrswegen bis hin zur Versorgung und Unterbringung von Kriegswaisen abgedeckt. Kurios: In einem speziellen Menüplan wird für Letztere auch Bier als Nahrungsmittel vorgeschlagen.

Link:

Werbung X