Eine süße Versuchung: Schokolade ohne Zucker

In Graz gibt es nun eine Patisserie, die Schokolade ohne Zucker anbietet - keine Schokoladen-Fabrik, mehr eine Manufaktur: Mit einer Menge Feingefühl entstehen hier in der „Sugarfree Savory“ handgefertigte Pralinen.

Sendungshinweis:

„Steiermark heute“, 14.12.2016

Eigentlich wollte Florian Orthaber Architektur studieren. Stattdessen widmet er sich heute lieber den süßen Seiten des Lebens - in seiner eigenen kleinen Schokoladenmanufaktur in der Grazer Grabenstraße: „Mir war wichtig, dass die Pralinen ein Hingucker sind - und nicht im Standardlook. Deshalb haben wir uns für Schokoladenbonbons entschieden; sozusagen lackierte Schokoladenpralinen“, erklärt Orthaber. Dahinter stecke neben zwei, drei Arbeitsschritten auch ein bisschen Handarbeit.

Schoko Süßes ohne Zucker
ORF
Eineinhalb Jahre lang hat Florian Orthaber an der Rezeptur der Pralinen gefeilt

750 Pralinen am Tag schafft er. Pralinen gibt es zwar viele - aber jene von Florian Orthaber sind besonders, sucht man doch herkömmlichen Zucker vergeblich: „Wir nehmen einen Zuckeraustauschstoff, der ballaststoffreich ist, der Grundstoff dafür ist Mais“, verrät er.

Stück für Stück ein Genuss

Seit beinahe eineinhalb Jahren entwickelt der frischgebackene Patisseriebesitzer die zuckerfreie Schokolade; auch vegane Sorten stellt er her. Regionale und Bio-Ware scheinen ihm dabei ebensosehr am Herzen zu liegen wie die Zuckervermeidung.

Schoko Süßes ohne Zucker
ORF
Ein süßer Hingucker ganz ohne Zucker: Orthabers lackierte Schokoladenbonbons

Das süße Handwerk hat aber auch seinen Preis: Pro Stück kostet dieses Kunstwerk zum Vernaschen 1,10 Euro. Für Schokotiger ist das jetzt übrigens auch nicht die Entwarnung, denn auch die zuckerfreien Pralinen machen sich irgendwann mal an den Hüften bemerkbar: „Schokolade besteht zur Hälfte aus Fett, und man sagt: entweder Fett oder Kohlenhydrate.“ Zumindest zu den Feiertagen kann man da aber doch einmal ein Auge zudrücken - und einfach genießen.

Links:

Werbung X