Vegane Kohlroulade von Johann Ebner

Es muss nicht immer Fleisch sein: Der Beweis, dass auch vegan schmeckt und satt macht, liefert Johann Ebner vom „Biochi“ in Schladming mit einer Kohlroulade mit Hafer-Berglinsen-Fülle.

Die Zutaten für die Roulade:

  • 200 g Haferreis
  • 450 ml Gemüsefond oder Wasser
  • 100 g Hokkaido-Kürbis, kleinwürfelig geschnitten
  • 8 Wirsingblätter
  • 1 TL Salz
  • 100 g gekochte Berglinsen aus dem Glas
  • 50 g vegane Alternative zu Sauerrahm
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Kräutersalz
  • 1 EL Majoran getrocknet
  • 2 EL Petersilie gehackt
  • Olivenöl zum Bestreichen

Die Zutaten für den Paprikadip:

  • 200 g pflanzliche Alternative zu Yoghurt
  • 50 ml pflanzliche Creme aus Soja-Reis oder Hafer
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Apfeldicksaft
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 TL Kräutersalz
  • 150 ml Sonnenblumen- oder Rapskernöl
  • 1 Tasse Gartenkresse
Vegane Kohlroulade von Johann Ebner
ORF

Die Zubereitung:

Haferreis in einen Topf geben und mit dem Gemüsefond aufgießen. Bei geschlossenem Deckel 20 Minuten weich kochen. Nach 15 Minuten Garzeit die Kürbiswürfel dazugeben. Die Wirsingblätter in kochendem Salzwasser drei Minuten garen. Danach abseihen, mit kaltem Wasser abschrecken und auf einem Küchentuch leicht trocknen. Den Strunk herausschneiden. Die gekochte Haferreismasse in eine Schüssel geben und überkühlen lassen. Das Backrohr auf 180 Graz (Heißluft 170 Grad) vorheizen.

Sendungshinweis:

„Guten Morgen Österreich“,
22.1.2018

Inzwischen kann man den Paprikadip zubereiten: Alle Zutaten für den Dip mit Ausnahme des Öls in den Mixbecher geben. Das Öl bei laufendem Mixer langsam einfließen lassen - es entsteht eine mayonnaiseartige cremige Konsistenz.

Nun die Fülle für die Rouladen fertig stellen: Haferreis, Berglinsen, vegane Sauerrahm-Alternative, Sojasauce, Kräutersalz, Majoran und Petersilie in einer Schüssel gut vermengen. Die Fülle auf die Blätter geben, beidseitig einklappen und einrollen. Die Rouladen auf ein befettetes Backblech setzen und mit Olivenöl bestreichen. Acht bis zehn Minuten goldgelb backen. Nach dem Anrichten die Wirsingrouladen mit dem Dip nappieren und mit Gartenkresse bestreuen.

Werbung X