Bio-Apfel-Sauerrahm-Trifle

Es wird kühler, die Blätter fallen - der Herbst beginnt und damit auch die Apfelzeit. Ein dazu passendes, leichtes und einfaches Dessert verrät Renate Klug-Stipper aus Freiland bei Deutschlandsberg: Bio-Apfel-Sauerrahm-Trifle.

Lust auf Bio

Mehr als 3.000 steirische Landwirte produzieren Bio-Produkte. In der Serie „Lust auf Bio-Kochen mit saisonalen Bio-Lebensmitteln“ stellt Radio Steiermark im Sommer jeden Mittwoch ein steirisches Bio-Rezept vor - mehr dazu in Lust auf Bio – kochen mit Bio-Lebensmitteln

Seit fast 20 Jahren hat sich Renate Klug-Stipper gemeinsam mit drei weiteren Bio-Bäuerinnen dem steirischen Bio-Catering „Tischlein deck dich“ verschrieben. Als passionierte Landwirtin und Köchin setzt sie dabei nicht nur auf dem Anlass entsprechende, sondern auch saisonale Köstlichkeiten.

Herbstzeit ist Apfelzeit

Im Herbst gehören dabei ganz klar Äpfel dazu. Dass man diese auch in tolle Desserts verwandeln kann, stellt Klug-Stipper mit Bio-Apfel-Sauerrahm-Trifle unter Beweis - nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch eine echte Augenfreude.

Die Zutaten:

  • für das Biskuit:
  • 3 Bio-Eier
  • 90 g Bio-Zucker
  • 1 Pkt. Bio-Vanillezucker
  • 90 g Bio-Dinkelvollmehl
  • für das Bio-Apfelmus:
  • 1 kg Äpfel
  • Bio-Zucker
  • Bio-Zimtrinde
  • Bio-Gewürznelken
  • 1 Bio-Zitrone (Saft)
  • 1 Stück Bio-Apfel
  • etwas Bio-Zitronensaft
  • Bio-Vanillezucker
  • für die Bio-Creme:
  • ¼ l Bio-Sauerrahm
  • ¼ l Bio-Schlagobers
  • 1 Pkt. Sahnesteif
  • Bio-Zimt
  • Bio–Zitronenmelisse - Blätter
Apfel-Trifle

Bio Ernte Steiermark

Die Zubereitung:

Backblech mit Backtrennpapier belegen, Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Dotter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, Dinkelvollmehl unterrühren, steif geschlagenen Eiweiß-Schnee unterheben, Biskuitteig auf das Backblech streichen und zu hellbrauner Farbe backen (ca. zehn bis 15 Minuten). Die geschälten, entkernten Äpfel mit den übrigen Zutaten in etwas Wasser weich kochen, passieren, abschmecken und auskühlen lassen.

Sendungshinweis:

„Guten Morgen Steiermark“, 12.9.2017

Ein Tipp: Rote Äpfel nicht schälen, etwas länger kochen und mit Pürierstab fein mixen - das ergibt ein rotes Apfelmus. Einen Apfel schälen und kleinwürfelig schneiden, mit Zitronensaft und Vanillezucker marinieren. Schlagobers mit Sahnesteif steif schlagen und den Sauerrahm langsam unterheben (Sahnesteif hält die Creme länger kompakt, es kann aber darauf verzichtet werden).

Das Rezept zum Ausdrucken:

Bio-Apfel-Sauerrahm-Trifle
PDF (409.0 kB)

Das ausgekühlte Biskuit je nach Form der Gläser ausstechen oder in Würfel schneiden, in die Gläser füllen, die marinierten Apfelstückchen verteilen, eine Schicht Apfelmus daraufsetzen und zum Schluss mit der Sauerrahmcreme, am besten mittels Spritzsack, dekorieren, mit Zimt bestreuen und mit Zitronenmelisse-Blättern garnieren. Das fruchtige Dessert zwei Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Links: