Kultur spezial - Literatur

Das pralle Leben, große Gefühle, spannende Geschichten, befreiendes Lachen - das alles passt zwischen zwei Buchdeckel und ist an jedem ersten und dritten Sonntag auf Radio Steiermark zu hören.

Bibliothek

APA/dpa/Matthias Hiekel

Im Literaturmagazin am ersten und dritten Sonntag von 19.00 bis 20.00 Uhr berichtet Radio Steiermark über literarische Neuerscheinungen, über die man spricht oder solche, über die man sprechen wird. Im Gespräch erzählen Menschen von Büchern, die für ihr Leben von Bedeutung gewesen sind; außerdem lesen Schauspieler Texte heimischer Autoren – die Textauswahl treffen Sie. Und falls Sie Literaturanregungen suchen - das Literaturmagazin gibt Lesetipps und Hinweise auf Literaturveranstaltungen.

Ausgabe vom 15. Jänner

Die Frühjahrsprogramme der steirischen Literaturverlage bringen zwei Bücher, die Graz aus ganz besonderer Perspektive zeigen:

  • In der Edition Keiper blickt Bernhard Hüttenegger in seinem Roman „Beichte eines alten Narren“ zurück auf jene Jahrzehnte, in denen Graz als Hauptstadt der Avantgarde deutschsprachiger Literatur galt. Hüttenegger sieht diese Jahre heute mit einem guten Stück Altersweisheit.
  • Ein weitgehend unbekannter hebräischer Autor, Gerschon Schoffmann, hat als Emigrant in den 1930er Jahren in Wetzelsdorf (damals noch ein Dorf bei Graz) gelebt. Er schildert das Leben in seinen Alltäglichkeiten und lässt die Anfeindungen, denen Juden in diesen Jahren zunehmend ausgesetzt sind, sichtbar werden. Schoffmann ist 1972 gestorben, sein Buch ist erstmals ins Deutsche übersetzt worden, das Buch erscheint Mitte Februar im Literaturverlag Droschl.

Ein T-Shirt von seiner Lieblingsband zu tragen, ist oft ein Bekenntnis – spezielle Musik statt Beliebigkeit. Der südsteirischen Autor und Verleger Wolfgang Pollanz, selbst ein Musikexperte, hat ein Buch herausgegeben, in dem Autoren Texte über Lieblingsshirts geschrieben haben: Mike Markart, Andrea Stift-Laube, Andrea Wolfmayr, Austrofred u.a. Titel des Buches: I love my shirt (edition kürbis).

Die Sendung zum Nachhören

Hier kommen Sie zum umfangreichen Nachhör-Angebot von Radio Steiermark:

Abruf sieben Tage lang möglich

Der ORF darf laut Gesetz (§4e) sendungsbegleitende Abrufdienste nur mehr für eine begrenzte Zeit zur Verfügung stellen. Davon ist auch das Podcast- und Nachhörangebot von Radio Steiermark betroffen. Wir bitten Sie daher um Verständnis, wenn die einzelnen Sendungen und Beiträge nur sieben Tage abgerufen werden können.