„Vocalix“ zum Mitsingen und Nachhören

„Vocalix“ nennt sich ein achtköpfiger Männerchor aus dem Großraum Weiz, der sich ganz der Acapella-Musik verschrieben hat. Jetzt gibt es die erste eigene CD des Ensembles mit dem englischen Titel „Yours“.

Sendungshinweis:

„Steiermark heute“, 22.2.2017

Vom Volkslied über Chorklassiker bis hin zu Cover-Versionen bekannter Popsongs - das oststeirische Männerensemble „Vocalix“ deckt auch auf der ersten eigenen CD mit dem Titel „Yours“ die gesamte Musikpalette ab. Eine Vielfalt, die laut Chorleiter Andreas Schinnerl Markenzeichen von „Vocalix“ sei, dennoch betont er: „Wir versuchen, alles stilgerecht zu performen.“

Aus Freude an der Musik entstanden

Entstanden ist der Chor mehr oder weniger zufällig vor sechs Jahren, erklärt Ensemble-Mitglied Helmut Leitner: „2011 sind wir, einige Freunde und ich, zusammen gesessen und die Freude am Singen hat uns wieder zusammengefügt. Einige von uns sind ja zusammen in die Schule gegangen und daraus hat sich Vocalix gegründet.“

Proben für den Auftritt

„Vocalix“ bei den Proben in der Neuen Mittelschule in Weiz mit einer Interpretation von „I’m yours“, im Original von Jason Mraz.

„Auch ein paar ehemalige Schüler von mir waren da dabei und die lernt man dann irgendwann auch besser kennen und inzwischen verbindet uns Freundschaft“, ergänzt der musikalische Leiter Andreas Schinnerl.

Bis zu 25 Auftritte pro Jahr

Unter der Woche gehen die acht Ensemble-Mitglieder einer geregelten Arbeit nach, geprobt wird einmal pro Woche für mindestens zwei Stunden. Gesungen wird alles auswendig, auch bei Auftritten, von denen es pro Jahr bis zu 25 an der Zahl gibt. „Wir durften schon an vielen schönen Orten singen, ganz besonders in Erinnerung ist ein Auftritt in Prag oder im Minoritensaal in Graz“, sagt Leitner.

Vielfalt als Markenzeichen

„Wann Steiraleut singen“... Live gibt es „Vocalix“ das nächste Mal am 25. März in der Taborkirche in Weiz zu sehen.

Der schönste Auftritt sei bisher aber jener in Riga gewesen: „2014 wollten wir es genauer wissen und da erhielten wir eine Einladung zu den World Choir Games“, bei denen die Gruppe gleich zwei silberne Medaillen abräumen konnte, erklärt Schinnerl. „Besonders stolz sind wir auf die Silberne für Männerkammerchöre“, sagt Leitner.

Link: