Löwenzahn-Gemüseknödel von Anita Schweiger

In der „Knödelzeit“ im Gasthof Schrenk in Passail haben Knödel immer Saison - für den Gründonnerstag ließ sich Knödelwirtin Anita Schweiger aber etwas Besonderes einfallen: Löwenzahn-Gemüseknödel.

Die Zutaten (für etwa zwölf Knödel):

  • für die Füllung:
  • 1 Zwiebel
  • 1 Paprika
  • 10 Kirschtomaten
  • 2 EL Petersilie
  • 30 g Löwenzahnblätter
  • 100 g geriebener Mozzarella
  • 2-3 EL Crème fraîche
  • Salz, geschroteter Pfeffer
  • für den Teig:
  • 900g gekochte, ausgekühlte Erdäpfel
  • 2 verschlagene Eier
  • 300g griffiges Mehl
  • 60g Grieß
  • Muskatnuss
  • 1 TL Salz
Löwenzahn-Gemüseknödel von Anita Schweiger

ORF

Sendungshinweis:

„Steiermark heute“, 13.4.2017

Die Zubereitung:

Für die Fülle werden zunächst Paradeiser und Paprika geschnitten und zusammen mit einer Zwiebel angeröstet. Durchschwenken, mit Salz und frisch geschrotetem Pfeffer würzen und auskühlen lassen.

Frische Petersilie und Löwenzahnblätter in Streifen schneiden und gemeinsam mit geriebenem Mozzarella und Crème fraîche dazugeben, gut vermengen. Hände befeuchten, mit Hilfe eines Eisportioniers kleine Knödel formen und diese über Nacht tiefkühlen.

Das Rezept zum Ausdrucken:

Löwenzahn-Gemüseknödel von Anita Schweiger
PDF (227.1 kB)

Die am Vortag gekochten Erdäpfel durch die Wiege drücken und mit verschlagenem Ei, Mehl und Grieß zu einem Teig verarbeiten. Mit Muskatnuss und Salz würzen. Mit diesem Erdäpfelteig die tiefgekühlten Löwenzahn-Gemüseknödel umhüllen, festdrücken und im leicht wallenden Wasser 15 Minuten ziehen lassen. Man kann die Knödel auch in Grieß rollen und in der Fritteuse überbacken. Mit Blattspinat und Schnittlauchsoße anrichten.