Krautroulade von Hannes Haderspeck

In der Fastenzeit gibt es oft und gern Kraut. Hannes Haderspeck vom Glöckl Bräu in Graz macht daraus aber keine Krautsuppe, sondern eine Krautroulade, gefüllt mit Erdäpfel, Topfen und Bärlauch.

Die Zutaten (für vier Personen):

  • 1 Krautkopf
  • 1 Bund Bärlauch
  • 1 Ei
  • 6 Erdäpfel (gekocht)
  • Salz, Pfeffer
  • für die Paradeissoße:
  • 1 Kleine Zwiebel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1l Gemüsesuppe
  • Basilikum
Krautroulade
ORF

Die Zubereitung:

Die Blätter vom Krautkopf lösen und in kochendem Wasser kurz blanchieren; anschließend in Eiswasser legen. Den Bärlauch in feine Streifen und die gekochten und geschälten Erdäpfel in Würfel schneiden. Gemeinsam in eine Schüssel geben, Topfen, Ei und Gewürze noch dazu und das Ganze gut verrühren.

Sendungshinweis:

„Steiermark heute“, 21.3.2019

Bei den blanchierten Krautblättern den Strunk herausschneiden. Die Blätter übereinander auflegen, die Fülle draufgeben, am Rand links und rechts einschlagen und dann einrollen.

Für die Soße die feingeschnittene Zwiebel anschwitzen, Tomatenmark dazugeben, verrühren und mit Suppe ablöschen. Eine halbe Stunde köcheln lassen, fein geschnittenen Basilikum dazugeben.

Die Rouladen in die Soße legen und noch mit ein wenig Soße übergießen; dann bei 170 Grad 50 Minuten im Rohr garen. Die Krautroulade durchschneiden, mit der Soße anrichten und mit roter Kresse garnieren.