Cover „Mein Salzkammergut“
Verlag Anton Pustet
Lesezeichen

Das Ausseerland zwischen zwei Buchdeckeln

Pünktlich zum 60. Narzissenfest gibt es das Ausseerland jetzt auch druckfrisch zwischen zwei Buchdeckeln: „Mein Salzkammergut“ von Patricia Thurner zeigt Landschaft, Leben und Menschen der Region.

Die Redakteurin und Fotografin Patricia Thurner begab sich für „Mein Salzkammergut“ gemeinsam mit dem Kulturhistoriker Gerhard Ammerer auf Spurensuche zwischen Bad Ischl und Bad Mitterndorf – sie erforschten Historisches, zitieren bekannte Künstler, die sich von der Region besonders angezogen gefühlt haben – oder die dort zur Welt kamen.

„Ein Paradies, nicht mehr und nicht weniger“

Alfred Komarek etwa, der Folgendes geschrieben hat: „Das Salzkammergut sei der gemeinsame Begriff für Landschaften und Menschen, denen gemeinsam ist, nichts gemeinsam zu haben – das gilt natürlich nur intern. Wenn es um die Beziehung zum restlichen Österreich geht, ist das Salzkammergut ein harmonisch in sich ruhendes Ganzes, ein Paradies, nicht mehr und nicht weniger.“

Cover „Mein Salzkammergut“
Verlag Anton Pustet

Die beiden Autoren stellen insgesamt zehn Orte des Salzkammerguts vor – bei jedem Ort kommt auch ein Bewohner zu Wort, der über die Region, die gesellschaftlichen Strukturen und die Besonderheiten erzählt.

Sendungshinweis:

„Guten Morgen, Steiermark“, 9.6.2019

Liebeserklärungen an die Region

In Altaussee ist das die Schriftstellerin Barbara Frischmuth – die geborene Ausseerin veröffentlichte ja erst vor kurzem den autobiographisch geprägten Roman „Verschüttete Milch“, in dem die Erinnerungen an die Kindheitsjahre im Mittelpunkt stehen.
Frischmuth lebt seit etwa 20 Jahren wieder in Altaussee und bezeichnet es als idealen Rückzugsort, der ihr viel Zeit zum Schreiben bietet. Oder in Grundlsee – da ist Fred Jaklitsch von den „Seern“ zuhause: Auch er gibt in dem Buch eine Liebeserklärung an die Region ab.

Ein wesentliches Element des Buches sind die stimmungsvollen Fotos – nicht nur aktuelle Bilder, sondern auch historische Aufnahmen und alte Postkarten.