Hängematte
APA/dpa/Lukas Schulze
APA/dpa/Lukas Schulze

Lifestyle

Was ist das Wesen der Steiermark? Was bewegt die Steirer? Und wie leben sie? Der Lifestyle der Steiermark ist weltweit einzigartig.

Gut gestimmt in die Weihnachtszeit

Auch heuer wieder ist das „Büro für Weihnachtslieder“ fixer Bestandteil des Grazer Advents: Egal, ob ein Liedertext oder eine Melodie gesucht wird – das Team des Volksliedwerks steht mit Rat und Tat zur Seite.

Büro für Weihnachtslieder

Kellerstöckl mit neuer Ästhetik

Sie sind Kleinode und liegen oft versteckt in den Weinbergen und entlang von Weinstraßen: die Kellerstöckl. Sie sind begehrt – weil unwiederbringlich – und werden mit neuen ästhetischen Akzenten behutsam revitalisiert.

Kellerstöckl

Weihnachten wie damals

Christbaumschmuck gibt es in Hülle und Fülle – doch wer wirklich alte und gut erhaltene Besonderheiten sucht, wird in Graz fündig. Das Geschäft „Edel Trödel“ wird in der Vorweihnachtszeit zum Paradies für alle, die Raritäten rund um Weihnachten suchen.

Alter Weihnachtsschmuck

Nähen als Schlüssel zur Integration

10.000 Taschen sind seit 2015 im Rahmen eines Integrationsprojekts im steirischen Almenland genäht worden. Frauen, die ihre Heimat verlassen mussten, nähen dort aus Stoffresten Taschen und lernen auf diesem Weg die deutsche Sprache.

„Miteinand im Almenland“: Handgenähte Taschen der asylwerbenden Frauen in Passail

Einmal durch den Mittwoch tanzen

Ist ein gutes Zusammenleben von Alt und Jung möglich? Ja, ist sich die französische Autorin Virginie Grimaldi sicher. Wie es funktioniert, zeigt sie in ihrem neuen Roman „Mittwoch ist ein guter Tag zum Tanzen“.

„Mittwoch ist ein Tag zum Tanzen“ von Virginie Grimaldi

Kirche am Zentralfriedhof in neuem Glanz

Nach mehr als 100 Jahren sind an der Kirche am Grazer Zentralfriedhof zahlreiche Schäden entstanden. Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten erstrahlt das denkmalgeschützte Gotteshaus jetzt wieder in altem Glanz.

Restaurierungsarbeiten an der Kirche am Zentralfriedhof

Die Welt der Mikroorganismen

Höchst vergnügliche Weiterbildung in gewohnter Science-Busters-Manier bietet das Buch „Eine Geschichte der Welt in 100 Mikroorganismen“ von Florian Freistetter und Helmut Jungwirth. Die Wissenschaftler widmen sich darin der Welt der Mikroorganismen.

 „Eine Geschichte der Welt in 100 Mikroorganismen“ von Helmut Jungwirth und Florian Freistätter.

Ein Salzkammergut-Wein aus der Steiermark

In der Weststeiermark hat ein Weinbauer, der ursprünglich aus Bad Ischl stammt, einen Wein kreiert, der seine alte und neue Heimat verbindet. Der sogenannte Salzkammergutwein ist eine Cuvée aus Sauvignon Blanc und Welschriesling.

Salzkammergutwein

Winterhilfe für Wildvögel in Bruck

In Bruck an der Mur ist das Naturschutzzentrum als Auffangstation für Vögel eine Institution. Verletzte Vögel werden hier zur Pflege aufgenommen. Im Winter sind viele verirrte Waldkäuzchen unter ihnen, und für Bussarde gibt es einen beheizten Unterschlupf.

Eule

Auf „Du und Du“ mit der Kuh

Auf „Du und Du“ mit der Kuh – das ist das Motto einer Oststeirerin, die Kühe vor dem Schlachthof rettet und ihnen auf ihrem Hof ein Zuhause gibt. Elf Tiere hat sie derzeit. Interessierte können Paten ihrer Kühe werden.

Kathi küsst eine Kuh

Waldfriedhof für Mensch und Tier

Seit 2015 gibt es den Friedhof für Mensch und Tier in St. Josef in der Weststeiermark. Mittlerweile fanden auf diesem Urnenfriedhof 40 Menschen und rund 70 Tiere ihre letzte Ruhe.

Friedhof für Mensch und Tier

Richelieu-Stickerei: Handwerk mit Tradition

Es ist ein Handwerk, das im 17. Jahrhundert seine Blütezeit erfahren hat – die Richelieu-Stickerei. Heute gibt es nur noch wenige Stoffvorlagen für diese besondere Stickkunst, die viel Zeit und Geduld abverlangt.

Richelieu-Stickerei

Der „Brauchtumspfleger“ aus Unterneudorf

Johann Jandl aus Unterneudorf bei Passail ist „Brauchtumspfleger“ aus Leidenschaft: Er führt auf seinem Hof den Besucherinnen und Besuchern Geräte und Arbeitsprozesse vor, die oft schon in Vergessenheit geraten sind.

Brauchtumspfleger aus Unterneudorf

Die vielen Gesichter der Trauer

Trauer hat viele Gesichter – dieses Fazit könnte man Günther Jontes neuem Buch „Versuch einer Geschichte der Trauer“ geben. Der steirische Volkskundler und Kulturhistoriker spürt darin den verschiedenen Zugängen und Ausprägungen der Trauerkultur nach.

„Versuch einer Geschichte der Trauer“ von Günther Jontes

Wenn aus Liebe Hass wird

Wie es dazu kommen kann, dass sich ein glückliches Ehepaar nach und nach voneinander entfremdet und von der einstigen Liebe nur noch Hass übrigbleibt, erzählt die Italienerin Barbara Frandino in ihrem Roman „Das hast du verdient“.

„Das hast du verdient“ von Barbara Frandino