Frau in Hängematte
Pixabay
Pixabay

Lifestyle

Was ist das Wesen der Steiermark? Was bewegt die Steirer? Und wie leben sie? Der Lifestyle der Steiermark ist weltweit einzigartig.

Bio ohne Kompromisse

Seit 20 Jahren schon gibt es die Ramsauer „Bioniere“ – Biobauern, Gastronomen und Lebensmittelproduzenten aus Ramsau am Dachstein, die sich der Nachhaltigkeit verschrieben haben. Einer von ihnen ist Georg Berger.

Georg Berger

Ein Paradies für alle Biker

Zur Region Schladming-Dachstein gehört auch die Reiteralm – und wo im Winter Ski gefahren wird, ist mittlerweile ein echtes Eldorado für Mountainbiker entstanden.

Biken auf der Reiteralm

Badespaß in 1.900 Meter Seehöhe

Baden wie „anno dazumal“ kann man auf der Riesneralm – allerdings nicht in einem See: Auf 1.900 Meter Seehöhe gibt es direkt am Gipfel ein beheiztes Freibad.

Schwimmen auf der Riesneralm

Burg Rabenstein: 900 bewegte Jahre

Auf einem steilen Felssporn hoch über dem Murtal erhebt sich die knapp 900 Jahre alte Burg Rabenstein. Einst als Festung errichtet, um den Verkehrsweg zu sichern, präsentiert sich die Burg heute als außergewöhnliches Juwel steirischer Baukultur.

Burg Rabenstein

Genusstour durch das Schilcherland

Das Schilcherland ist ein Paradies für Genießer und zwar nicht nur kulinarischer Natur – denn auch mit dem Fahrrad oder zu Fuß lässt sich das Weinland in der Weststeiermark über dutzende Kilometer hinweg durchqueren.

Schilcherland Steiermark

Das Minimundus der Unterwasserwelt

Das höchstgelegene Unterwassermuseum Europas befindet sich in der Steiermark: das Alpen-Aquarium Grüblsee. Durch die Taucherbrille können Besucher dort jede Menge Kuriositäten und 14 verschiedene Fischarten bewundern.

Unterwassermuseum Grüblsee

13 Kilometer entlang der Murauen

Dem Namen nach angelehnt an den K2, den zweihöchsten Berg der Welt, gibt es in der Region Bad Radkersburg den Wanderweg K13. Letzteren allerdings kann beinahe jeder bezwingen, denn er führt durch idyllische Landschaft die Murauen entlang.

Wanderweg K 13

Vom Maisacker zum Gartenparadies

In Gosdorf bei Mureck in der Südoststeiermark hat ein ehemaliger Acker eine regelrechte Metamorphose durchgemacht: Wo einst Maispflanzen wuchsen, liegt heute ein echtes Gartenparadies – der „Klimaschutzgarten“.

Der Heimatsommer in der Region Bad Radkersburg

Historische Mauern aus Vulkangestein

Neun Kilometer von Bad Radkersburg entfernt liegt der südoststeirische Ort Klöch, der heutzutage vor allem Weinkennern ein Begriff ist. Weit älter als der Wein ist aber das Wahrzeichen: die Burg Klöch.

Der Heimatsommer in der Region Bad Radkersburg

Mit dem Traktor – fast – bis nach Griechenland

Die Obersteirer Franz Wieser und Josef Weinacht sind am liebsten mit dem Oldtimer-Traktor unterwegs. Heuer wollten sie vom Ennstal bis nach Griechenland tuckern, dort allerdings kamen sie nie an: Wieder zurück erzählen sie von ihrem Abenteuer mit Tücken.

Traktor auf dem Campingplatz

Ein Zuhause für „Schwarze Schafe“

In „Schwarze Schafe“ erzählt die 25-jährige Steirerin Teresa Kirchengast die ungewöhnliche Geschichte einer zufälligen Wohngemeinschaft: Drei Suchende finden bei der Journalistin Ella und ihren schwarzen Schafen ein Zuhause.

„Schwarze Schafe“ von Teresa Kirchengast

Einmal quer durch den Bio-Obstgarten

In Stübing in der Region Obergraz befindet sich einer der ersten Bio-Obsthöfe der Steiermark: Michael Fattinger kultiviert hier mittlerweile rund 800 Obstsorten – vom Apfel bis zur Zwetschke –, und vieles erfolgt dabei noch in echter Handarbeit.

Bio-Obstgut Fattingerhof

Ein Spaziergang durch die Lurgrotte

Die Lurgrotte in Peggau nördlich von Graz ist eine der größten Höhlen Europas und Österreichs größte wasserdurchströmte Tropfsteinhöhle. Bei einer Wanderung durch die Höhle trifft man aber auch auf Höhlenbewohner, freilich ausschließlich tierischer Art.

Lurgrotte

Ein Stück steirische Technologie-Geschichte

Das Übelbachtal war einst eines der großen Industriezentren der Steiermark, wo unter anderem auch Sensen hergestellt wurden. Das letzte noch bestehende Sensenwerk ist heute ein Museum und steht in Deutschfeistritz.

Sensenwerk  Deutschfeistritz

Montanarum: Museum eines Bergbau-Fans

Das Montanarum in Altenberg im Mürztal ist ein kleines, aber feines Museum, das Einblicke in die einstigen Bedeutung der der Erzgewinnung in dieser Region erlaubt. Die Schaustücke hat ein Bergbau-Fan zusammengetragen.

Montanarum außen