Geige, Noten
Colourbox
Colourbox

Kunst & Kultur

Vom großen Opernhaus bis zur kleinen Kabarettbühne, vom klassischen Konzert bis zur avantgardistischen Perfomance, von Architektur über Galerien bis hin zur Kunst im öffentlichen Raum: Die Steiermark hat in Sachen Kunst & Kultur viel zu bieten.

Modernes Design in alten Gemäuern

Jedes Jahr im Mai öffnet sich das im Privatbesitz befindliche Schloss Hollenegg in Bad Schwanberg dem Publikum. Schlossherrin Alice Stori-Liechtenstein zeigt Design aus der ganzen Welt – heuer unter dem Motto „EAST to WEST“.

„EAST to WEST“

Steirer am Lido: Suche nach den Kunst-Trends

Eine Delegation junger steirischer Künstler hat die Biennale von Venedig besucht, die älteste Ausstellung für zeitgenössische Kunst weltweit. Unter dem heurigen Motto „Die Milch der Träume“ spürte sie den Kunst-Trends der Stunde nach.

Biennale

Paul Mangold: Malerei erzählt Geschichten

50 Kinderbücher hat der Grazer Grafiker und Illustrator Paul Mangold im Laufe seines Lebens gestaltet und den Geschichten die dazugehörigen Bilder verliehen. Nun widmet er sich der Malerei. Der Steiermarkhof präsentiert derzeit seine größte Werkschau.

Der Künstler im Portrait

Schrottkunst mit Herz und Humor

In Frohleiten bei Graz lebt ein Mann seine Liebe für Metall: Helmut Schweiger macht aus Schrott Kunst. Mit Herz und Humor wird da der Fleischwolf zum Tänzer oder ein Herddeckel zum Hut.

Schrottkunst

Bürger bringen „Müll“ auf die Bühne

Die Bürger*innenbühnen am Grazer Schauspielhaus leben wieder auf. In den vergangenen beiden Jahren mussten sie pandemiebedingt entfallen, nun ist es aber wieder soweit: In „Trashland“ beschäftigen sich die Laiendarsteller mit dem Thema Müll.

„Trashland“

Der Designmonat im Zeichen der Nachhaltigkeit

Der Mai ist in Graz Designmonat, heuer zum 13. Mal von der Creative Industries Styria veranstaltet. Unter dem Motto „Green Transition“ steht heuer nachhaltiges Design im Fokus.

„Designfrische“, Designmonat

Ein immer frischer Klassiker

Ein zeitloser Klassiker der Literaturgeschichte zeigt derzeit das Grazer Schauspielhaus: Modern inszeniert geht es in William Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ ins antike Athen.

„Ein Sommernachtstraum“

„Holländer“ in Graz: Antwort auf Wagners Welt

„Der fliegende Holländer“ gilt als Schlüsselwerk Richard Wagners. An der Grazer Oper wird die Oper mit Werktreue, historischen Kostümen und einem Aussteiger inszeniert.

„Der fliegende Holländer“

Arbeitslosigkeit auf der Theaterbühne

„Wolken ziehen vorüber“ heißt ein finnischer Film aus den 1990er-Jahren, den das Grazer Theater im Bahnhof (TiB) als Bühnenstück adaptiert hat. Thematisiert wird in der Tragikomödie die Arbeitslosigkeit aus der Sicht von Betroffenen.

Szene aus „Wolken ziehen vorüber“

Amazonen der Pop-Art

Grelle Farben, Plastik, reduzierte Formen, triviale und fetischisierte Motive aus Werbung und Konsum – die Ausstellung „Amazons of Pop!“ im Grazer Kunsthaus nähert sich weiblicher Kunst von 1961 bis 1973 auf unterschiedliche Weise.

„Amazons of Pop“

Manfred Erjautz bei den Minoriten

Eine große Personale widmet das Kulturzentrum bei den Minoriten derzeit dem in Wien lebenden Grazer Künstler Manfred Erjautz: In der Schau „Things/Dinge“ vereint der Gironcoli-Schüler eine Vielzahl an Arbeiten – von Tisch-Skulpturen bis zur Jesus-Uhr.

Manfred Erjautz