Kaffee und Aufnahmegerät
ORF.at/Roland Winkler
ORF.at/Roland Winkler
Radio Steiermark

„Gesprächsstoff“

Menschen und Themen am Sonntag: Im „Gesprächsstoff“ kommen auf Radio Steiermark Menschen zu Wort, die etwas zu erzählen haben – bekannte Persönlichkeiten ebenso wie die berühmte Frau von nebenan.

Jeden Sonntag zwischen 9.00 und 10.00 Uhr gibt es auf Radio Steiermark nicht nur Ihre Lieblingshits, sondern auch viel Gesprächsstoff mit Menschen, die etwas zu sagen haben – und im Anschluss können Sie die Sendung hier nachhören.

13. Juni: Lukas Schinko

Lukas Schinko wurde vor zehn Jahren – im Alter von 24 – Vorstandsvorsitzender des europaweit tätigen Hörgeräteherstellers Neuroth. Damit ist er seither nicht nur Chef von rund 1.200 MitarbeiterInnen, sondern hat auch die Verantwortung für ein seit über 100 Jahren bestehendes Familienunternehmen mit einem Umsatz von über 120 Mio. Euro.

Lukas Schinko
Neuroth/KANIZAJ Marija-M.
Lukas Schinko

Im Interview mit Werner Ranacher spricht der ausgebildete Hörakustiker unter anderem über die Faszination des Hörens, warum die derzeit so beliebten In-Ear-Kopfhörer mit Vorsicht zu genießen sind und wie moderne Hörgeräte bald „Raumschiff Enterprise“-Gefühl vermitteln könnten. Außerdem erzählt der Grazer, warum es durchaus auch ein Vorteil sein kann, als sehr junger Chef unterschätzt zu werden, wie es ist, als Steirer in der Schweiz zu leben und warum er persönlich Stille gar nicht aushält.

6. Juni: Johannes Gepp

Johannes Gepp ist seit Jahrzehnten Präsident des steirischen Naturschutzbundes sowie Vizepräsident des österreichischen Naturschutzbundes und ist wohl der bekannteste Natur- und Umweltschützer der Steiermark. Er war u. a. Mitinitiator von Natur- und Nationalparks, engagiert sich für gemeinsame Natur- und Artenschutz-Projekte und ist international anerkannter Insektenexperte – mit dem Forschungsschwerpunkt Insekten als Indikatoren für Klimawandel, Biodiversität und Phänologie.

Johannes Gepp
ORF Steiermark
Johannes Gepp

Im Gespräch mit Kathi Wenusch spricht über seine Leidenschaft für die Natur, über seine neuesten Naturprojekte und ob man als Naturschützer jemals in Pension gehen kann; außerdem erzählt er, wie Artenvielfalt und Klimawandel zusammenhängen, was jeder Einzelne zum Natur- und Umweltschutz beitragen kann, wie er als Jugendlicher eine Tramway zusammen mit einer Spinne geleert hat und ob Insekten die Nahrung der Zukunft sein können.

„Gesprächsstoff“ zum Nachhören

Falls Sie einmal eine Sendung versäumt haben – kein Problem: Die Radiothek bietet die Möglichkeit, den „Gesprächsstoff“ sieben Tage lang nachzuhören – so auch die Ausgabe vom 6. Juni:

Abruf sieben Tage lang möglich

Allerdings darf der ORF laut Gesetz (§4e) sendungsbegleitende Abrufdienste nur für eine begrenzte Zeit zur Verfügung stellen, und davon ist auch das Nachhörangebot von Radio Steiermark betroffen. Wir bitten um Verständnis.