Ärztin bei der Untersuchung mit einem Stetoskop
APA/HELMUT FOHRINGER
APA/HELMUT FOHRINGER
Radio Steiermark

Der Radio Steiermark-Gesundheitstreff

Im Rahmen des Radio Steiermark-Gesundheitstreffs informieren jeden Donnerstag auf Radio Steiermark Ärztinnen und Ärzte über Gesundheitsthemen und beantworten dabei auch Ihre Anfragen.

Jeden Donnerstag zwischen 9.00 und 12.00 Uhr beschäftigen sich auf Radio Steiermark Ärztinnen und Ärzte mit aktuellen Gesundheitsthemen und wichtigen Krankheitsbildern – im Mittelpunkt des Radio Steiermark-Gesundheitstreffs steht aber vor allem der Dialog mit den Hörern.

21. Oktober: Osteoporose

Wenn die Knochen brüchig werden: In Österreich sind rund 750.000 Menschen über 50 von Osteoporose betroffen, der weitaus größte Teil sind Frauen. Die Krankheit beginnt schleichend, Beschwerden kommen oft erst viel später im fortgeschrittenen Stadium. Symptome, Diagnose und Behandlung, Riskofaktoren und Vorbeugung – zu all diesen Themen spricht Dr. Astrid Farnleitner-Pammer, Fachärztin für Innere Medizin und Osteologin.

Haben Sie eine Frage?

Haben Sie eine Frage zum Thema Osteoporose? Dann stellen Sie sie schon jetzt und hier:

14. Oktober: Rheuma

Gelenke schmerzen, es reißt in den Muskeln, Morgensteifigkeit prägt den Alltag: Tausende Steirer leiden unter rheumatischen Erkrankungen. Aber Rheuma ist nicht gleich Rheuma – aus Anlass des Weltrheumatags am Dienstag war das „Rheuma“ Thema im Gesundheitstreff.

Die unterschiedlichen Krankheitsbilder, Diagnose, Behandlungsmöglichkeiten und der ganzheitliche Blick auf Rheumapatienten – all das war Thema. Zu Gast war der Rheumatologen Dr. Hans Peter Brezinsek.

Der Gesundheitstreff zum Nachhören

Falls Sie einmal eine Sendung versäumt haben – kein Problem: Die Radiothek bietet die Möglichkeit, den „Gesprächsstoff“ sieben Tage lang nachzuhören – so auch die Ausgabe vom 14. Oktober:

Abruf sieben Tage lang möglich

Allerdings darf der ORF laut Gesetz (§4e) sendungsbegleitende Abrufdienste nur für eine begrenzte Zeit zur Verfügung stellen, und davon ist auch das Nachhörangebot von Radio Steiermark betroffen. Wir bitten um Verständnis.