Ärztin bei der Untersuchung mit einem Stetoskop
APA/HELMUT FOHRINGER
APA/HELMUT FOHRINGER
Radio Steiermark

Der Radio Steiermark-Gesundheitstreff

Im Rahmen des Radio Steiermark-Gesundheitstreffs informieren jeden Donnerstag auf Radio Steiermark Ärztinnen und Ärzte über Gesundheitsthemen und beantworten dabei auch Ihre Anfragen.

Jeden Donnerstag zwischen 9.00 und 12.00 Uhr beschäftigen sich auf Radio Steiermark Ärztinnen und Ärzte mit aktuellen Gesundheitsthemen und wichtigen Krankheitsbildern – im Mittelpunkt des Radio Steiermark-Gesundheitstreffs steht aber vor allem der Dialog mit den Hörern.

20. Jänner: Niere schützen

Die Niere hat die Funktion, das Blut zu filtern, zu entgiften und ist auch für die Bildung von Harn verantwortlich. Durch erhöhten Zucker- und Bluthochdruck wird die Funktion der Niere aber gestört – die Nieren werden geschädigt, sodass sie ihre Aufgaben immer schlechter erfüllen können; dies kann schlussendlich ein vollständiges Versagen der Nieren zur Folge haben.

Das Vorsorgeprogramm „Niere schützen“ soll helfen, chronische Nierenerkrankungen früher zu erkennen. Prof. Alexander Rosenkranz hat das Programm mitausgearbeitet, und steht Ihren Frage Rede und Antwort.

Der Gesundheitstreff zum Nachhören

Falls Sie einmal eine Sendung versäumt haben – kein Problem: Die Radiothek bietet die Möglichkeit, den „Gesprächsstoff“ sieben Tage lang nachzuhören.

Abruf sieben Tage lang möglich

Allerdings darf der ORF laut Gesetz (§4e) sendungsbegleitende Abrufdienste nur für eine begrenzte Zeit zur Verfügung stellen, und davon ist auch das Nachhörangebot von Radio Steiermark betroffen. Wir bitten um Verständnis.